Jahreshauptversammlung 2018

 

 

 

Niederschrift über die Jahreshauptversammlung der FFW Steinburg am 03.03.2018

 

 

Wie jedes Jahr fand die Jahreshauptversammlung um 19.00 Uhr im Steinburger Hof - dem Verienslokal der FFW Steinburg statt.

 

  1. Begrüßung durch den ersten Vorstand Franz Häusler

Zunächst wurden alle Anwesenden durch den ersten Vorstand begrüßt.

Im Anschluss erfolgte die Ankündigung des gem. Essens.

 

  1. Gemeinsames Essen

Ab 19.30 Uhr erfolgte das gemeinsame Abendessen.

Im Anschluss daran kündigt der 1. Vstd den Ablauf der Versammlung gem. der Tagesordnung an. Die Nachfrage, ob alle Mitglieder mit den TOPs einverstanden sind, wurde bejaht.

 

  1. Jahresrückblick

Der Bericht des Jahresrückblicks erfolgte durch den ersten Vorstand.

Wie im Vorjahr waren 46 Mitglieder anwesend.

Im Jahresrückblick wurde auf die zahlreichen Veranstaltungen der Feuerwehr im vergangenen Jahr 2017 geschaut. Besonders betont wurde die stets zahlreiche Teilnahme aller Mitglieder - egal ob es sich dabei um kirchliche oder kommunale Ereignisse handelte. 

Außerdem konnte Steffen Weingart als neues Mitglied im Verein begrüßt werden.

 

  1. Neuwahl des Schriftführers

Aufgrund der Aufkündigung des Amtes des Schriftführers durch Stefan Wittke, musste das Amt durch eine Wahl neu besetzt werden.

Durch den ersten Vorstand wurde Raphaela Petzendorfer dafür vorgeschlagen. Durch Stimmabgabe mit Handzeichen wurde sie einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt.

Sie hat das Amt angenommen.

 

  1. Bericht des ersten Kommandanten

Der Bericht wurde durch den ersten Kommandanten Stefan Altmann vorgetragen.

Zunächst erfolgte auch durch Stefan Altmann die Begrüßung der Anwesenden.

Der Mitgliederstand zum Zeitpunkt der Jahreshauptversammlung 2017 gliedert sich wie folgt:

36 Aktive – davon 6 weiblich

32 Passive

24 Fördernde

6 Jugendliche – davon 3 weiblich

Sa. 98

Alle Ausbildungsbereiche wurden wieder vorschriftsgemäß fortgebildet bzw. ausgestattet. Auf die Gemeinschaftsübungen mit den Nachbarfeuerwehren Au vorm Wald, Gaishausen, Hunderdorf, Neukirchen und Windberg wurde großer Wert gelegt. 

Auch die Jugend kam nicht zu kurz: Die modulare Truppmannausbildung begann für 4 Mitglieder der Jugendgruppe. 

Zudem wurden 4 Kameradinnen in den aktiven Dienst übernommen: Johanna Fronauer, Franziska Moser und Katja und Lucia Petzendorfer.

Am 08.07. wurde fand die jährliche Bambini Übung mit 22 Kindern zwischen 4 und 12 Jahren statt. Das Motto: Die Aufgaben eines Feuerwehrmannes bzw. einer Feuerwehrfrau.

 

  1. Bericht des Jugendwartes

Der Bericht erfolgte durch den ersten Kommandanten Stefan Altmann.

Da das Amt im Moment nicht besetzt ist, erfolgte die Ausbildung der Jugend gemeinsam durch den ersten und zweiten Kommandanten. Derzeit befinden sich 4 der ursprünglich 5 beigetretenen Jugendlichen noch in Ausbildung. Ein Kamerad ist bereits wieder ausgetreten.

Im Laufe des Jahres 2017 wurden 6 Übungen durchgeführt. Es erfolgte die Ausbildung in den Grundtätigkeiten eines Feuerwehrmannes / einer Feuerwehrfrau

Der erste Wissenstest am 01.12.17 in Niederwinkling wurde begleitet durch den zweiten Kommandanten absolviert.

Im Mai 2018 wird wahrscheinlich noch die Jugendspange absolviert. Im August ist ein Jugendzeltlager geplant. Ebenso im Dezember wieder der Wissenstest.

 

  1. Lehrgänge und Veranstaltungen

Der Bericht erfolgte durch den ersten Kommandanten.

Folgende Veranstaltungen wurden durch unsere Kommandanten und aktive Mitglieder frequentiert.

  • die KBI Dienstversammlung im Steinburger Hof

  • Besprechung des Sicherheitskonzeptes auf dem Gäubodenvolksfest

  • Ausbildung Techn. Hilfeleistung in Straßkirchen

  • Infoveranstaltung des Kreisfeuerwehrverbandes in Feldkirchen; Thema: Psychosoziale Notversorgung

  • Kreisfeuerwehrverbandsversammlung in Mallersdorf

  • Jugendwartseminar in Windberg

Zu folgenden Einsätzen wurde die FFW Steinburg im Jahr 2017 alarmiert:

  • 10 Theaterwachen im Steinburger Hof

  • 3 Wohnungsöffnungen

  • 1 Personensuche

  • 1 Unfall PKW-Motorrad

  • 1 Verkehrslenkung (Hochzeit Ecker Erwin & Iglhaut Theresa)

Sa. 16 Alarmierungen

Zum Vergleich: Im Jahr 2015 wurde die FFW Steinburg 18 mal und im Jahr 2016 23 mal alarmiert.

In Eigenleistung schaffte die FFW ein Alarmfax und einen Einsatzmonitor an.

 

 

  1. Bericht des Kassiers

Der Kassenbericht wurde durch den zweiten Kommandanten Thomas Röckl in Vertretung für den Kassier Franz Höfl vorgetragen.

Summa summarum konnte ein Gesamtgewinn durch ein erfolgreiches Vereinsjahr verzeichnet werden.

 

  1. Bericht der Kassenprüfung

Der Bericht erfolgte durch Stephan Dorfner.

Die Kassenprüfer haben die Kasse geprüft und den Kassier entlastet.

 

  1. Worte des Bürgermeisters

Der Bürgermeister Hans Hornberger begrüßt alle Anwesenden und bedankt sich zunächst für die Beteiligung an den Einsatzübungen und Lehrgängen.

Der Ausbildungsstand der FFW Steinburg wird lobend erwähnt. Ein Ausblick auf künftige Anschaffungen erfolgt im Anschluss, um die Sicherheit der Wehren durch eine zeitgemäße Ausstattung zu gewährleisten.

Er dankt dem Jugendwart, den Gruppenführern, den Kommandanten, dem Verein mit seinem Vorstand an der Spitze und der Vorstandschaft unter der Leitung von Franz Häusler. Das geschlossenen Auftreten der Wehr verdient besondere Erwähnung.

Ein Ausblick auf die anstehende Richtlinie zur sogen. „Systemtrennung“ wird gegeben.

Mit einem Dank für die Gute Arbeit der FFW Steinburg beendet der Bürgermeister seine Rede und wünscht den Anwesenden noch einen schönen Abend.

 

  1. Vorschau auf das kommende Vereinsjahr

Die Mitglieder haben bereits vor Beginn der Versammlung den Jahresausblick mit allen Terminen erhalten. Dieser wird nun durch den ersten Vorstand vorgetragen. Der jährliche Ausflug der FFW steht noch nicht auf dem Programm und wurde ergänzt.

 

  1. Wünsche und Anträge

Auf Nachfrage des ersten Vorstandes nach Wünschen und Anträgen der Kameraden erfolgten keine Wortmeldungen.

Mit der Danksagung an die aktive Teilnahme der Kameraden, der Vorstandschaft, der Kommandanten, der Fahnenjunker -und Begleitungen, der Senioren und der Kameraden der Nachbarwehren wurde die Veranstaltung geschlossen.

Schlusswort durch den ersten Vorstand:

Herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit und noch einen weiteren schönen Abend.

 

 

Copyright ©2019 ffw-steinburg.de
f m Kontakt | Impressum | Datenschutz