Führungskräfte

 Die Vorstandschaft

 
                                           
 

Weiterlesen: Führungskräfte

Chronik

Aus der Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Steinburg

 

Die FFW Steinburg wurde im Jahre 1873 vom Lehrer Martin Huber gegründet. Er war zugleich der erste Kommandant unserer Wehr, wenngleich er dieses Amt nur ein Jahr ausübte (1873-1874). Er starb 1931 im Alter von 83 Jahren.Am 17.Juni 1867 erließ das königliche Bezirksamt Bogen eine Feuerlöschordnung, nach der im Markt Bogen und den größeren Ortschaften des Amtsbezirkes, aus dem männlichen Einwohnern mindestens zwei Feuerotten von je 15 Mann gestellt werden mussten. Ausgenommen waren Alte und Gebrechliche. An der Spitze stand der Rottmeister, bzw. ein Unterrottmeister als sein Stellvertreter.Diese Anordnung dürfte auch zur Gründung der FFW Steinburg im Jahre 1873 geführt haben.Es gibt sehr wenig überliefertes aus dieser Zeit. Die Gründungsfeier fand erst zwei Jahre später statt. Aus Mangel an finanziellen Mitteln machten die Steinburger und Auinger Männer noch einige Jahre Dienst bei der Hunderdorfer Wehr.Der Ankauf einer Saugdruckspritze machte Schwierigkeiten, da die Hunderdorfer Feuerwehr die Kameraden aus der Gemeinde Steinburg in den eigenen Reihen halten wollte.Am 19.12.1880 fasste der damalige Gemeinderat den einstimmigen Beschluß, eine eigene Spritze zu kaufen. Zum Preis von 450 Gulden tat sie ihren Dienst bis 1950.

Weiterlesen: Chronik

Copyright ©2017 ffw-steinburg.de
- Kontakt - f m - Impressum -